Vogelbeobachtung

Viel Menschen interessieren sich für die Vielfalt der heimischen Vögel. Sie sind begeistert, wenn Sie Vogelgezwitscher hören, einen Blick auf die Tiere erspähen können und ihr Brutverhalten und die Aufzucht miterleben dürfen. Auch im Winter erfreut es Sie, wenn die Vögel im eigenen Vogelhäuschen sitzen und genüsslich das frische Vogelfutter mit Freude verspeisen. Wer Vögel jedoch über einen längeren Zeitraum intensiv in der freien Wildbahn beobachten will, der benötigt Geduld, eine geeignete Ausstattung und eine Portion Glück. Denn nicht jeder Vogel zeigt sich so freudig, wie die Amsel in fast jedem Garten. Es kommt immer auf die Vogelart und sein Habitat an.

Die geeignete Ausstattung

Für den erwachsenen Vogelbeobachter ist vor allem das Fernglas und die Kleidung wichtig. Das Fernglas sollte bestimmen Anforderungen genügen, damit Sie die Tiere auch gut erkennen können. Es sollte mindestens ein Objektiv mit einem Durchmesser von 44 mm haben. Außerdem ist es wichtig, dass Sie es mindesten 8-fach vergrößern können. So können Sie die Vögel sehr gut beobachten und haben auch einen nahen Blick auf das Geschehen.
Auch die Kleidung ist sehr wichtig. Sie sollte gut getarnt sein, denn dann können die Vögel Sie weniger gut erkennen und fliegen nicht weg. Dennoch reagieren die Vögel weniger auf die Farbe Ihrer Kleidung, sondern viel mehr auf die Bewegung. Also versuchen Sie sich ruhig und still zu verhalten.

Ein Bestimmungsbuch und ein Notizblock mit Stift ist ebenfalls wichtig. Denn Sie wollen die gefederten Tiere ja auch identifizieren. Das geht mit einem Bestimmungsbuch ganz einfach. Hier sind alle Vögel aufgelistet, die Sie im Großen und Ganzen kennen sollten. Das macht die Beobachtung viel leichter und Sie können schnell erfahren, um was es sich für ein Tier handelt. Im Notizblock können Sie dann Ihr Wissen festhalten. Hier ist es Ihnen möglich einzutragen, was Sie für Vögel entdeckt haben, ob sie vielleicht bereits brüten, wie viele Eier sie gelegt haben etc.

Ein tolles Hobby

Die Vogelbeobachtung ist ein tolles Hobby. Nicht nur für Erwachse, sondern gerade auch für Kinder. Das Gute an dem Hobby ist, dass es nicht ortsgebunden ist. Sie haben überall die Möglichkeit die verschiedenen Arten zu beobachten. Gerade Kinder sind sehr neugierig und ihnen bereitet das Beobachten der Tiere sehr viel Spaß. Deshalb können Sie für Kinder verschiedene Aktionen zum Thema durchführen. Damit liegen Sie nie verkehrt. Sie werden sehen, wie toll die Kleinen auf die Vögel und Ihren Lebensraum reagieren werden. Die Vögel stellen nämlich für die meisten Kinder eine Faszination dar und ihr Leben ist für viele sehr spannend.

Tipps!

Falls Sie vorhaben einen Blick auf die Singvögel zu erspähen, dann werden Sie vor allem morgens und abends fündig. Denn da zeigen sich die Vögel am ehesten. In den Sommermonaten zwitschern und singen die Tiere bis zu 10 Stunden. In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit den Tieren zuzuhören und sie beim Singen zu beobachten. Die unterschiedlichen Laute der Vogelstimmen sind sehr interessant und lassen rätseln, was die Tiere den da von sich geben. Ebenfalls können Sie die Laute aufnehmen, so haben Sie auch noch für Zuhause etwas.

Eine Antwort auf „Vogelbeobachtung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.